_to_startpage
23. Oktober 2017
News Zurück
smartTextiles auf der Techtextil

Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern.
Auf rund 100m² zeigte die smartTextiles Community vom 16. bis 18. Juni 2009 in Frankfurt auf der Techtextil den Catwalk der Zukunft. Gezeigt wurden innovative Technologien für Textil und Bekleidung aus den Bereichen Fashion, Sport, Workwear und Healthcare. Die Palette verfügbarer Technologien reicht von Garn- und Gewebeausrüstungen bis zu komplexen integrierten elektronischen Systemen.

So zeigte die Firma Alwit, Emmerich-Elten, einen Feuerwehrschutzanzug, bei dem aufgrund neuestem Technologieeinsatz das Gewicht um über 30% reduziert werden konnte.

Die Firma Baybox aus Pfronten präsentierte das Multitalent mediaJacket, eine allround Softshelljacke, welche nicht nur aktiv beheizt wird, Schutz vor elektromagnetischer Handystrahlung bietet, sondern darüber hinaus die Stromversorgung externer Geräte wie Beleuchtungseinheiten oder GPS Ortungsvorrichtungen übernimmt und dafür vorbereitet ist.

Diffus aus Dänemark entwickelt in Textilien integrierte Solarzellen und LEDs, welche gesteuert über Bewegungssensoren neuartige Lichttextilien ermöglichen.

Dank Futureshape aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn konnten Besucher interaktiv textile Sensorik und deren kabellose Umsetzung in selbsterzeugten Klangwelten ausprobieren.

Das Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Denkendorf ist mit der Entwicklung des Sensorshirts in der Lage kabellos die Vitalfunktionen Herzschlag (EKG), Atmung und Temperatur zu messen. Diese Entwicklung könnte die Kosten der Behandlung von Herz-Kreislauf Patienten deutlich reduzieren oder z.B. die Überwachung von Sportlern optimieren.

Zum Tauchen in kalten Gewässern bedarf es nicht nur Sauerstoff. ITP aus Chemnitz hat ein Shirt entwickelt, mit dem unter dem Taucheranzug getragen, der Körper beheizt werden kann. Auch Kühlhäuser sind ein denkbarer Einsatzort.

novanex aus Erfurt ist Spezialist für innovative textile Produkte und verfügt im Bereich Beleuchtungsapplikationen trotz des sich noch entwickelnden Marktes bereits über umfangreiche Erfahrung. Gezeigt wurde ein Kleid für Promotionaktivitäten mit integriertem Lichtsystem.

Philips Research, Eindhofen, zeigte die spektakuläre emotion vest. Mit Hilfe umfangreicher Sensorik ist die Jacke in der Lage beim Nutzer Emotionen auszulösen, z.B. beim Betrachten eines Film den Schauer, der einem über den Rücken läuft, künstlich zu erzeugen, oder den beschleunigten Puls des Hauptdarstellers spürbar zu machen.

Proetex aus Italien will die Sicherheit von Feuerwehrleuten im Einsatz revolutionieren. Dank umfangreicher Sensorik können außerhalb des Brandherdes Körperfunktionen, der Bewegungszustand und die Belastung der Schutzausrüstung erfasst werden. Feuerwehrleute können so rechtzeitig gewarnt werden oder Hilfe kann sofort geschickt werden. Diese Systeme werden die Sicherheit von Helfern im Gefahreneinsatz signifikant erhöhen.

ProGression, Hamburg, demonstrierte die Vielfalt von serienreifer Heizbekleidung in hoher Vielfalt. Beheizbare Jacken und Westen sind bereits erhältlich. Hinzu kommen ein beheizbarer Nierengurt und ein Schlafsack. Frieren ist out. Aktive Temperaturregulierung ist in.

Das Traditionshaus Lodenfrey aus München war mit seiner Motorradlinie Pynamics vertreten. Der Motorradanzug aus erstmals nahezu wasserdichtem Nubukleder (!) enthält zusätzlich ein Lüftungssystem mit aktiven Ventilatoren.

rent a scientist, Regensburg, ist Querdenker über Branchen und Technologiefelder hinweg. Der Rucksack I-Bag enthält Audio und Leuchtapplikationen. Ein Sport-T-Shirt ermöglicht die Körperüberwachung durch integrierte Atmungssensorik.

Das sensing shirt von Smartex, Prato, überträgt via bluetooth Körperfunktionen wie EKG oder den Bewegungszustand und kann die Daten aufzeichnen. Blackboxes werden wir in Zukunft nicht mehr nur in Flugzeugen finden.

Sunload Mobile Solution ist Pioneer bei Taschen und Bekleidung, die den Strom für mobile Geräte selbst produzieren. In Textil integrierte flexible Solarzellen und das neue hocheffiziente Ladegerät Modular5 zeigte Sunload mit einem Rucksack und der Messenger Bag Kuriertasche.

Im Rahmen eines Forschungsprojektes wurde an der Universität Gent ein System zur Vermeidung und Behandlung von Druckstellen bei liegenden Langzeitkranken entwickelt. In textile Bandagen integrierte elektrische Stimulation kann Decubitus verhindern oder reduzieren.

Uvex Arbeitsschutz, Fürth, präsentierte sil-Wear, innovative Schutzanzüge mit Nanosilber, resistent gegen Viren, Bakterien und andere Mikroorganismen.

warmX aus Apolda macht Schluss mit kalten Füßen. Unterwäsche mit silberbeschichtetem Garn wärmt elektrisch direkt auf der Haut - ohne Kabel und Heizdrähte. Der Winter kann kommen.

Xybermind, Tübingen, erfaßt und analysiert mit Archillex die Abrollbewegungen des Fußes. Die mobile Laufanalyse ermöglicht Sportlern das schnellere Finden des geeigneten Sportschuhs und erkennt mit dem Schuh-Check System individuell die Alterung und Materialermüdung getragener Sportschuhe. Weltweit einzigartig.

Die die Veranstaltung begleitende Informationsbroschüre kann auf www.smarttextiles.net downgeloaded werden. In der Printversion fanden 3.000 Exemplare beeindruckende Nachfrage.

Die smartTextiles Community ist eine Interessengemeinschaft von Unternehmen der textilen Kette mit dem Ziel, die Markteinführung neuer Textilfunktionen zu beschleunigen. Die bisher durchgeführten smartTextiles Sonderschauen auf der CeBIT, CPD, IFA und der Avantex 2007 sorgten für herausragendes Interesse.

24.06.2009
ähnliche News | weitere News
Landgut Belvedere
Das historische Landgut in der Nähe von Pisa bekommt in Kooperation mit w-in.com eine neue Website. Aktuelles gibt es darüber hinaus auf der neuen Facebookseite. Die Gastgeber sind sehr sympathisch. Empfehlung: Mal hinfahren! www.villa-belvedere-corliano.com

04.03.2016 mehr >

Die Silberlöffel kommen
Mit dem Silberlöffel kommen besondere Düsseldorfer zu besonderen Ehren. Fragen Sie Guido Gutzeit. Kennen Sie nicht? Pech gehabt! www.silberloeffel.club

10.02.2016 mehr >

Reine Formalie
Die FIS zieht um. Nach 10 Jahren Zentrale in Moers sind wir ab sofort nicht mehr nur mit unserer Betriebsstätte in der Bolkerstrasse in der weltweit attraktivsten Stadt vertreten, sondern haben auch unsere Verwaltung in die Landeshauptstadt verlegt. Neue Postanschrift: Alexanders ...

04.01.2016 mehr >


Aktuelle Projekte
ftt-online Wohnung7 Stoppt Schankverlust!
Impressum | Copyright © 2009 - 2017 www.fisgmbh.com